Archiv der Kategorie: Salutogenese

Was ist der Sinn?

Mit der Suche nach Sinn habe ich schon sehr viel Zeit in meinem Leben verbracht und bin immer wieder zu unterschiedlichen Erkenntnissen gekommen. Am meisten voran gebracht hat mich die Erkenntnis, dass Sinn nicht nur gesucht werden muss, sondern auch bereits da ist: Ich selbst gebe den Dingen einen Sinn durch die Art und Weise wie ich damit umgehe und was ich daraus mache. Und manchmal erkenne ich auch erst im Nachhinein den Sinn eines Ereignisses. Weiterlesen

Nicht wer hinfällt hat verloren, sondern wer liegen bleibt

Wir alle wollen Glück im Leben erreichen und Schönes erleben. Aber ohne das Gegenteil, also das Unschöne, das wir immer vermeiden wollen, könnten wir das Schöne gar nicht als Glück empfinden. Licht und Schatten gehören zusammen, ohne das eine gäbe es nicht das andere. Krisen gehören also zum Leben dazu, wir können sie gar nicht vermeiden. Worauf wir aber Einfluss haben, ist unser Umgang damit. Das Schicksal mischt die Karten, aber wir führen Regie und spielen! Weiterlesen

Wer soll das verstehen?

Lichte den Nebel und erfahre hier, wie Du die Erkenntnisse des Salutogenese-Konzepts auf Dein eigenes Leben anwenden kannst. Die Frage ist: Wie erreichst Du in der Praxis ein Kohärenzgefühl? Alles klar? Falls Du den letzten Beitrag verpasst hast, kannst Du ihn hier noch einmal lesen.

Eine wichtige Rolle spielen die persönlichen Widerstandsressourcen. Gesundheit ist auf der einen Seite von „äußeren Umständen“ abhängig: Wer einen hohen Lebensstandard, starke soziale Bindungen und eine gute Bildung hat, hat erst mal gute Voraussetzungen, gesund zu bleiben. Ebenso ausschlaggebend sind aber auf der anderen Seite die „inneren Umstände“, wie der persönliche Umgang mit Lebensereignissen, aber auch ganz grundsätzlich eine positive Selbstbeurteilung und die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit. Nur wer mit sich selbst im Reinen ist, kann dauerhaft gesund bleiben. Weiterlesen

Die entscheidenden Gesundheitsfaktoren

Kohärenz„Nicht die Umstände bestimmen des Menschen Glück, sondern seine Fähigkeit zur Bewältigung der Umstände.“ Aaron Antonovsky

Aaron Antonovsky war ein Medizinsoziologe, der sich in den 70er Jahren mit der Frage beschäftigte, was gesund macht. Er stellte fest, dass manche Menschen wesentlich besser mit traumatischen Lebensereignissen, Verletzungen und Krankheiten umgehen können als andere.

Antonovsky forschte nach den Faktoren, die zur Gesundwerdung beitragen und fand heraus, dass jeder Mensch über mehr oder weniger ausgeprägte Widerstandsressourcen verfügt, die den Prozess der Gesundwerdung fördern. Daraus entwickelte er das „Salutogenese-Konzept“, die umgekehrte Blickrichtung zur medizinischen Pathogenese-Forschung, welche sich mit der Entstehung von Krankheiten beschäftigt. Weiterlesen