Patientenkompetenz

Du kannst deine GesundheitEin kompetenter Patient ist kein passiv Behandelter, sondern ein aktiv Handelnder. Er stellt sich folgende Fragen:

  • Was kann ich selbst tun?
  • Welches ist mein persönlicher Weg durch die Krankheit
  • Wie kann ich trotz meiner Krankheit ein normales Leben führen?

Ich unterstütze Patienten dabei, kompetent mit ihrer Erkrankung umzugehen. Ich begleite sie durch gesundheitliche Krisen und helfe ihnen dabei, ihre individuellen Ressourcen zu entdecken und in den Heilungsprozess einzubringen. Durch die Besinnung auf die eigenen Kräfte und Kraftquellen lässt sich der persönliche Pfad durch die Erkrankung finden. Gemeinsam stellen wir eine Verbindung zwischen dem inneren und dem äußeren Arzt her.

Die Heilkraft des inneren Arztes sind unsere Selbstheilungskräfte. Sie sind ein großes Potenzial, das genutzt werden kann, auch wenn es keine Garantie für Heilung bietet. Jeder Mensch hat ureigene innere Heilkräfte in sich, unser Körper verfügt über alles nötige Wissen zur Heilung. Dieses Bewusstsein über innere Heilung steht im Gegensatz zur hoch technologisierten Medizin unserer Zeit, die sich auf Symptome und einzelne Organe konzentriert und diese schematisiert behandelt, ohne die Ganzheitlichkeit des Menschen zu berücksichtigen. Ich helfe dabei, eine Brücke zwischen äußerer Behandlung und innerer Heilung herzustellen.

Wahre Heilung geschieht von alleine, ohne äußeres Zutun – so wie eine Schnittwunde von ganz alleine heilt. Heilungsfördernd ist das Vertrauen in die eigenen Ressourcen und die Überzeugung, mit einer Krankheit zurecht zu kommen. Genau daran arbeiten wir. Ebenso heilungsfördernd ist es, gut für sich selbst zu sorgen. Auch wenn das selbstverständlich erscheint, fällt die Umsetzung vielen Menschen schwer.

Der größte Feind der inneren Selbstheilungskräfte ist emotionaler und psychosozialer Stress. Hier bietet die Mind-Body-Medizin Selbsthilfestrategien, die aus der Stress-Forschung entwickelt wurden, wie z. B. die achtsamkeitsbasierte Stressreduktion (MBSR) oder Meditation.

Entscheidend für den Heilungsprozess ist die innere Einstellung. Das Gefühl von Hilflosigkeit und Hoffungslosigkeit verschlechtern die Heilung. Deshalb ist es wichtig, sich mental auf das Ziel der Heilung zu fokussieren. Heilung wird dabei als Prozess verstanden, der offen ist. Solange ich auf dem Weg der Heilung unterwegs bin, arbeitet mein Gehirn auf Autopilot für meine Gesundung. Angst wird durch Zuversicht ersetzt.

Kontakt